Technologie

Die Entstehung von Biogas ist ein natürlich in der Natur vorkommender Prozess. Die Entstehung von Biogas ist ein natürlich in der Natur vorkommender Prozess. Unter Sauerstoffabschluss und ohne Licht findet dieser Prozess fast überall statt, wo Nahrung für die entsprechenden Mikroorganismen vorhanden ist.

Besonders interessant ist der Verdauungsapparat vieler Tiere, welche sich nur von pflanzlicher Nahrung ernähren. Sie müssen in Symbiose mit den Mikroorganismen die Zellulose und Hemi-Zellulose aufspalten, um an entsprechende Nährstoffe, Mineralien und Energie zu kommen.

Grundlage für die Biogas-Produktion sind vereinfacht: Proteine, Stärken, Zucker, Öle und Fette. Dies sind die primären Futterstoffe.

Durch das Zusammenspiel der verschiedenen Mikroorganismen im Magen eines Pflanzenfressers, werden auch Zellulose, Hemi-Zellulose und Fasern aufgeschlossen, in komplexe Stärken und Zucker umgewandelt und so dem Körper zur Verwertung zur Verfügung gestellt.

Hauptakteure sind die Mikroorganismen für die Hydrolyse, die Versauerung, die Veressigung und die Methanbildung sowie sehr spezialisierte Methanbildner, welche aus Wasserstoff und Kohlendioxid Methan aufbauen.

Prozess in einer Biogasanlage

hydrolysis
hydrolosys
acidification
acetification
methanisation

Aus den sehr unterschiedlichen Prozessbedingungen ist leicht erkenntlich, dass einstufige Biogasanlagen nur einen Kompromiss für die Mikroorganismen darstellen können.

Im einstufigen Prozess werden die Prozessbedingungen auf die sensiblen Mikroorganismen für Veressigung und Methanbildung optimiert – die Mikroorganismen für Hydrolyse und Versauerung müssen dann unter  diesen – für sie schlechten – Bedingungen arbeiten.

Hieraus ergibt sich der grundlegende Unterschied zwischen einstufigen Biogasanlagen und unseren mehrstufigen Biogasanlagen.

Bei einstufigen Biogasanlagen können die Mikroorganismen für Hydrolyse und Versauerung nicht das komplette Futter-Potential für die Biogasbildung heranziehen, da sie es unter den Prozessbedingungen nicht schaffen, Zellulose, Hemi-Zellulose und Fasern für die weitere Verarbeitung aufzuschließen. Dieser Effekt ist besonders gravierend bei Futterstoffen mit hohen Zellulose und Faseranteilen.

Bei unseren mehrstufigen Anlagen, ist die maximale Futterausnutzung – also inklusive Zellulose, Hemi-Zellulose und Fasern – und Umsetzung gewährleistet unter den optimalen Prozessbedingungen für die Mikroorganismen in allen Prozessschritten.

Unsere mehrstufige Kompakt-Biogasanlage kann nicht nur zweistufig sondern sogar mehrstufig arbeiten und den jeweiligen Mikroorganismen optimalste Bedingungen liefern, um maximale Biogas- bzw. Methanproduktion zu gewährleisten.